Die Aktion „Magic Band“ hatte ich ja schon von langer Hand vorbereitet: Die Bestätigung meiner Betriebsmeldung von der Außenstelle Köln der Bundesnetzagentur lag bereits Ende März im Briefkasten, der Sub-RX eines Kenwood TS-2000 dient mir seit Weihnachten als OV-Telefon, der Hauptempfänger steht  für 6m zur Verfügung und rauschte bislang auf dem 6m-Band reichlich monoton vor sich hin, eine HB9CV mit provisorischer Befestigung knapp einen Meter über Schornstein und fix nach Norden ausgerichtet war schon im letzten Jahr  auf der HAM-Radio gekauft worden und harrte der Signale, die ja irgendwann mal kommen mussten.

IMG_2222

Und heute war er dann plötzlich da, der magische Moment auf den ich ziemlich lange warten musste:

Ich saß im freitäglichen Homeoffice, der Kenwood rauschte auf der 50.090 MHz wie üblich traurig und monoton vor sich hin… Der K3 nebendran wartete auf 15m auf irgendwelche Aktivitäten, 5N7M war lautstark zu hören und ich hoffte auf weitere Signale aus Afrika während ich lustlos in meinen Mails herumstocherte und längst fällige Berichte schrieb. Aber halt, das ist ja merkwürdig, irgendwie klingt der TS-2000 heute doch anders als sonst: Schnell mal ein klein wenig hin und hergedreht und dann ging alles rasend schnell:

10:53h utc G6TGO in IO83UJ 579/599 Ian

11:07h utc G3WPF in IO83VI 599/599 Reg

Jeweils im ersten Anruf, völlig unspektakulär mit lautem Signal und völlig problemlos wenn man mal davon absieht dass natürlich keine Taste angeschlossen war und ich erst mit zittrigen Händen das verflixte Klinkenkabel finden musste das ich extra für eine schnelle Tastenumschaltung paratgelegt hatte …

So schnell wie der Spuk gekommen war ging er auch wieder vorbei; eine tolle, wenn auch reichlich kurzen  Vorstellung die Appetit auf mehr macht. Ich bin gespannt was das Jahr 2013 auf diesem hochinteressanten Band sonst noch zu bieten hat.

Advertisements