Eigentlich stehe ich dem Thema soziale Netze sehr skeptisch gegenüber; die bisherigen Ansätze hatten aus meiner Sicht zu viele Haken und Ösen. Twittern war mir zu trivial, Facebook zu unheimlich.  Der Google-Ansatz sieht zumindest auf dem Papier so aus als hätte man aus der Vergangenheit gelernt; schaun wir mal was daraus wird.

 

Advertisements