Nachdem die Rundungen um meine Leibesmitte mal wieder stark zugenommen haben steht ein wenig mehr Bewegung an der frischen Luft an. Hier bietet sich das schöne SOTA-Programm an, in für mich idealer Weise kombinieren sich hier jede Menge Pluspunkte:

  • Im schönen Bayern gibt’s jede Menge Berge, die ich bislang nur von unten kenne. Man kann sich aus reichhaltigem Angebot bedienen und Gipfel ersteigen, die dem jeweiligen Fitnessgrad entsprechen.
  • Sowohl die YL als auch der Bergrettungshund Jule gehen begeistert mit und tolerieren das knappe Stündchen Funkerei am Gipfel.
  • Die Beschäftigung mit dem nötigen AFU-Equipment, das Anfertigen leichtgewichtiger Antennen und die Planung solcher Aktionen machen auch in der Vorbereitung Spass.
  • Auch das Hobby Geocaching kann ideal mit SOTA-Aktivitäten verknüpft werden..

Auf geht’s packen wir’s; der Berg ruft!

Advertisements